Über 100 Jahre alt und immer noch jung

Das erste Postschiff der Hurtigruten, die Vesterålen, machte sich am 2. Juli 1893 auf den Weg zur nördlichsten Stadt Europas: Hammerfest. Der Kapitän hieß Richard With und sollte auf der Expressroute Fracht und Passagiere zu den Häfen Nordnorwegens transportieren. Für die Bewohner der Küstenregion begann eine neue Ära, denn der regelmäßige Dienst führte zu einer deutlichen Verbesserung ihrer Lebensumstände. Der Liniendienst war ausgesprochen erfolgreich und wurde nach und nach erweitert.

Kong Harald - historische Aufnahme

Heutzutage startet jeden Abend ein Schiff in Bergen und begibt sich auf die Fahrt nach Kirkenes an die russische Grenze und wieder zurück. Am Nachmittag des zwölften Tages liegt es wieder am Hurtigruten Kai in Bergen. Der Fahrplan hat sich im Laufe der Jahre geändert, die Bedeutung und Faszination dieser nördlichen Lebensader ist die gleiche wie vor über 100 Jahren. Auch heute noch wird ein großer Teil aller Waren für diese Region mit den Hurtigruten befördert.

norwegische Mitternachtssonne Hurtigruten-Reise

Gerade in den kleineren Häfen ist die Ankunft des Hurtigruten Schiffes noch immer der Höhepunkt des Tages. Für Sie wird es ein besonderes Erlebnis sein, wenn Sie das erste Mal beobachten, was in den größeren Städten alles aus dem Schiffsrumpf kommt und mit Gabelstaplern in Lagerhallen gefahren wird: frischer, auf Eis gelagerter Fisch, eine Badewanne, Wellpappe, eine Palette Zahnbürsten, ein Fahrrad, Computerdrucker usw.

Henningsvaer - Hafen auf den Lofoten M.Horender

Trotz ihrer Bedeutung für Kultur und Wirtschaft sind die Hurtigruten Schiffe im Grunde genommen ein alltägliches Transportmittel für die Einwohner der Küstenstädte. So ist es ganz normal, dass Sie z.B. mit einer ganzen Schulklasse an Bord gehen, die einen Ausflug in die nächste Stadt unternimmt, oder Menschen auf dem Weg zu größeren Einkäufen begleiten.

Hurtigruten Schiff der mittleren Generation: MS Vesteralen

Normalerweise dauern die Aufenthalte des Hurtigruten Schiffes nur so lange, wie man für das Be- und Entladen benötigt. In einigen Häfen liegen die Schiffe aber länger, z.B. in Ålesund, Trondheim, Bodø, Harstad, Tromsø, Hammerfest und Kirkenes. Dort haben Sie Gelegenheit zu einem ausgedehnten Landgang und können sich interessanten Stadtführungen anschließen.

Trondheim - Norwegen


Druckbare Version
unsere Webtipps: | Lastminute Urlaub | Reisebüro Freising | Chile Reisen | onlineweg.de | Webseiten